Eichenprozessionsspinner 1000 Kästen gegen Schädling

Die zunehmende Verbreitung des Eichenprozessionsspinners gilt im Landkreis Oldenburg als "wachsendes Problem". Zu seiner Bekämpfung will die Naturschutzstiftung nun die Fressfeinde des Schädlings verwöhnen.
09.12.2022, 18:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Thilo Schröder und Jochen Brünner

Der Eichenprozessionsspinner, ein für Menschen wie Bäume schädlicher Nachtfalter, breitet sich seit einiger Zeit im Landkreis Oldenburg aus. So hatte die Ganderkeseer Gemeindeverwaltung den Schädling in diesem Sommer etwa im Bereich der Alten Dorfstraße in Bergedorf, an der Ortsdurchfahrt in Bookholzberg, an der Harmenhauser Straße sowie an einigen anderen Stellen ausgemacht. "Ja, das ist ein wachsendes Problem", sagt Kirsten Flathmann-Matz, Fachdienstleiterin Natur in der Ganderkeseer Gemeindeverwaltung.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren