Bogensport

Kult-Turnier der Bogenschützen

300 Schützen gehen am Wochenende im Schlutterwald an den Start und schießen dort auf jeweils 30 Ziele.
23.01.2020, 16:19
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Kult-Turnier der Bogenschützen
Von Michael Kerzel

Ganderkesee. Es ist wieder so weit: Die Schützen von Bogensport Delmenhorst veranstalten ihr Eisbrecher-Turnier im Schlutterwald, Wildeshauser Landstraße 22 in Ganderkesee. Bereits zum 16. Mal schießen die rund 300 Teilnehmer aus ganz Deutschland und auch aus dem Ausland am Sonnabend und Sonntag, jeweils ab 10 Uhr, mit verschiedenen Bögen auf 30 3D-Ziele– beispielsweise Füchse, Wildschweine oder Rehe – auf dem Bogensportgelände in Schlutter. Die Schützen bekommen dabei keine Informationen, wie weit genau das Ziel entfernt ist.

Insgesamt zwölf Bogenklassen gehen an den Start. Vom hochtechnischen Compoundbogen über Blank- und Langbogen bis zum Primitivbogen ist alles vertreten. Es gibt Wettbewerbe für Frauen, Männer und Jugend. Für viele Bogensportler ist es das erste Turnier des Jahres, weswegen in den vergangenen Jahren auch Schützen aus Belgien und den Niederlanden anreisten.

„Seit einigen Wochen bereits engagieren sich viele Vereinsmitglieder für die Vorbereitung und den Aufbau des Parcours. Und wenn er fertig ist, wird es ein großartiger 3D-Parcours mit tollen und anspruchsvollen Zielen sein“, kündigt Cornelia Siebert von BS Delmenhorst an. Neben dem Wettbewerb sei ein gemütliches Beisammensein genauso wichtig. „Morgens beim Frühstück, abends beim Lagerfeuer mit Grillwürstchen. Das gehört dazu“, blickt sie freudig voraus. Sie hofft, dass das Wetter mitspielt.

Voraussichtlich wird es zwar keinen strahlenden Sonnenschein geben, doch es wird wohl auch nicht allzu viel regnen. Die Organisatoren haben den Parcours der Deutschen Meisterschaft Bogen 3D umgebaut. „Für das Eisbrecher-Turnier wurde der Parcours komplett neu gestaltet, auch die Ziele – 3D-Tiere – sind weitgehend andere. Teilnehmer der Deutschen Meisterschaft werden den Parcours nicht wiedererkennen“, sagt Siebrecht.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+