Landfrauenverein Ganderkesee Vielfalt wie vor Corona

Reisen nach Dresden und Lüneburg, Ausflüge nach Münster und Osnabrück, Kultur in der Glocke sowie zahlreiche Vorträge: Das Jahresprogramm der Ganderkeseer Landfrauen steckt voller Vielfalt.
03.10.2022, 06:00
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Vielfalt wie vor Corona
Von Jochen Brünner

Gruppenfotos vor Schlössern oder anderen historischen Bauten haben bei den Ganderkeseer Landfrauen Tradition. Und es spricht viel dafür, dass im September 2023 ein weiteres hinzukommen wird. Denn eine Reise nach Dresden gehört zu den Höhepunkten des Jahresprogramms, das der Teamvorstand um Elisabeth Westphal, Elke Kneehans und Sonja Schlesier jetzt vorgestellt hat. Der Katalog für die Saison 2022/23 umfasst insgesamt 14 Veranstaltungen und Aktionen und präsentiert sich damit erstmals seit der Corona-Pandemie wieder in der gewohnten Vielfalt.

Reisen und Ausflüge

Eine "wenig beschwerliche Tour“ führt die Teilnehmerinnen am Mittwoch und Donnerstag, 19.? und 20. Oktober, jeweils von 13.30 bis 18.30 Uhr zum Kaffeetrinken auf das Gut Moorbeck. Bei einer Führung gibt es einiges über die umfangreiche Neugestaltung und die Geschichte des Hauses zu erfahren. Anschließend geht es per Bus mit Gästeführer Jan Oltmann durch die Gemeinde Großenkneten.

Am Dienstag, 22. November, planen die Landfrauen einen ganztägigen Ausflug zum Weihnachtsmarkt in Münster. "Insgesamt gibt es in der Stadt sechs Weihnachtsmärkte mit rund 300 Ständen zum Bummeln und Genießen. Der älteste Markt ist am Rathaus zu finden, aber auch der Aegidi, Lamberti, Giebelhüüskesmarkt, Kiepenkerl und X-MS  Weihnachtsmarkt laden zum Verweilen ein", heißt es vorab. Sämtliche Märkte seien fußläufig zu erreichen. Die eigene Weihnachtsfeier bei Backenköhler wird dann am Dienstag, 6. Dezember, in der Zeit von 14.30 bis 17.30 Uhr über die Bühne gehen – traditionell mit Gästen, dem Landfrauenchor und kleinen Überraschungen.

Im Zeitraum zwischen Dienstag, 2. Mai, und Donnerstag, 11. Mai, bieten die Landfrauen nicht weniger als sechs Tagesausflüge nach Osnabrück an. Auf dem Programm steht zunächst ein geführter Rundgang durch die Innenstadt. Nach einem kurzen Bummel geht es weiter ins Tuchmachermuseum nach Bramsche.

"Lüneburg ist ein reizvolles Ziel für ein Wochenende nur für Frauen", finden die Landfrauen. Ein zentral gelegenes Hotel ist an den Wochenenden 16. bis 18. oder alternativ 23. bis 25. Juni der Ausgangspunkt für die Erkundung der Salzstadt. Im Preis von 294 Euro (Doppelzimmer) sind sowohl eine Stadtführung als auch eine Themenführung "Rote Rosen" enthalten.

Die traditionelle Reise führt die Landfrauen vom 14. bis 19. September in die Elbmetropole Dresden und deren weitere Umgebung. Fünf Nächte verbringen die Teilnehmerinnen im Hotel "Am Terrassenufer". Zum Programm gehören die große Stadtrundfahrt Dresden, eine Schifffahrt auf der Elbe und der Besuch der Frauenkirche. Weiterhin sind Ausflüge in die Sächsische Schweiz, nach Meißen mit Besuch der Porzellanmanufaktur und der Besuch der Moritzburg geplant.

Vorträge und Workshops

Unter dem Motto "Zukunftspflanzen" gibt Olaf Schachtschneider am Dienstag, 11. Oktober, um 14.30 Uhr Tipps für die Gartengestaltung in Zeiten des Klimawandels. So stellt er Pflanzen vor, die mit weniger Wasser und höheren Temperaturen gut zurechtkommen und beantwortet Fragen in Hinsicht auf den klimagerechten Garten.

Welche Macht hat der Lebensmitteleinzelhandel, wer diktiert die Preise? Das ist das Thema eines Vortrags am Dienstag, 8.? November, in der Zeit von 19 bis 21 Uhr mit Patrick Wilkens, Vorstandsmitglied des Raiffeisenverbundes (RVV). Er beschreibt laut Ankündigung "auf unterhaltsame Weise die Vermarktung von Nutztieren und erläutert deren Weg vom Stall bis hin zur Verkaufstheke". Zu dieser Veranstaltung sind übrigens auch Männer herzlich willkommen.

Die erste Veranstaltung im neuen Jahr ist am Dienstag, 10. Januar, eine Lesung mit der Oldenburger Landfrau und Autorin Marlies Peters. In ihren Büchern berichtet sie unter anderem über die Kindheit in den 50er-Jahren mit Heiterem und Besinnlichem aus Zeiten ohne Handy und Computer.

Die nächste Mitgliederversammlung inklusive Neuwahl des Vorstands steht am Dienstag, 7. Februar an. Im Anschluss gibt es einen Vortrag von Christian Seevers mit dem Titel „Jeden Tag eine Postkarte für meine Frau“. Darin berichtet er von seiner Treckerreise durch Deutschland und seinem Besuch bei den Grenznachbarn. Jeden Tag hat er während der Tour eine Postkarte an seine Ehefrau geschickt.

"Genuss macht schön", lautet das Motto eines Vortrags am Dienstag, 7. März: Edda Möhlenhof-Schumann von der Landwirtschaftskammer Diepholz weiß, dass das Geheimnis von Jugend und Schönheit nicht nur im Auge des Betrachters liegt. Wichtig sei der "richtige Genuss", denn Schönheit komme von innen. Neben einem kleinen Exkurs zum Thema Haut empfiehlt die Referentin entsprechende Lebensmittel "mit dem Plus für Schönheit und gute Laune". Eröffnet wird der Nachmittag mit einem kurzen Vortrag  "Work-Life-Balance-Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben" aus dem Fachausschuss Familie und Gesundheit.

"Der BH – Last oder Entlastung" ist das Thema eines Vormittagsvortrags am Dienstag, 22. April, in der Zeit von 9 bis 13 Uhr. Nach dem Frühstücksbuffet verraten Comedian Herr Kasimir und sein Team, wie der ideale BH aussehen sollte und wie man das Ziepen, Quetschen, Drücken und andere Unannehmlichkeiten des Dessous vermeidet.

An insgesamt drei Terminen am 13., 15. und 17. Juni, jeweils in der Zeit von 14 bis 18 Uhr, zeigt Bettina Heinemann auf ihrem Hof in Wüsting, wie sich Gemüse für den Winter haltbar machen lässt. Dabei stellt sie verschiedene Methoden wie Einkochen oder Fermentieren vor. Vor Ort fällt eine Lebensmittelumlage an, auch die Gläser für die Mitnahme der Speisen sind im Kurspreis enthalten.

Kultur

"Mehr Nutten, mehr Koks – scheiß' auf die Erdbeeren" lautet der Titel einer gemeinsamen Veranstaltung von Schlager-Diva Mary Roos und Kabarettist Wolfgang Trepper am Mittwoch, 15. März, um 20 Uhr in der Bremer Glocke. Dabei handelt es sich um die Fortsetzung eines Programms, mit dem die "Grand Dame des Schlagers" und der "König des Verrisses" erfolgreich durch die Republik getourt sind. Denn es gibt noch so viel Neues aus Hitparade und Disco zu erzählen: "Ob Ben Zucker oder Jürgen Drews, Wincent Weiss oder Roy Black, tot oder lebendig: Alle können sich auf was gefasst machen", verspricht die Ankündigung.

Zur Sache

Landfrauenverein Ganderkesee

Der Landfrauenverein Ganderkesee vertritt und fördert die Interessen der Frauen im ländlichen Raum. Die Vertrauensfrauen betreuen knapp 900 Mitglieder in 31 Ortsgruppen. Sofern nicht anders aufgeführt, finden sämtliche Vorträge in der Gaststätte Backenköhler in Stenum statt. Für alle Veranstaltungen ist eine namentliche Anmeldung beim Vorstand notwendig. Sämtliche Termine finden natürlich unter den aktuell geltenden Corona-Regeln statt.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+