Leichtathletik U12-Team der LGG Ganderkesee stellt vier Kreisrekorde auf

Bei der LGG Ganderkesee gibt es eine Leichtathletik-Mannschaft, die in diesem Jahr besonders auf sich aufmerksam gemacht hat: Das U12-Team stellte gleich mehrere Rekorde auf.
22.12.2021, 11:38
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von crb

Hinter dem männlichen U 12-Team der LGG Ganderkesee liegt eine Leichtathletik-Saison voller Rekorde. Insgesamt vier neue Kreisrekorde im Altkreis Oldenburg-Land stellten die Jungen auf. Zudem landeten sie in der niedersächsischen Bestenliste sechsmal unter den Top Drei, davon dreimal auf Platz eins. "Sie widersprechen dem gängigen Klischee, dass Leichtathleten Einzelkämpfer sind", lobt Trainerin Karen de Groot den Teamgeist der acht Talente.

Jonte Back, Ben Traut, Luca Capille, Lasse Rummler, Tim Stelling, Jan Nagel, Marco Becker und Moritz Diekmeyer bilden das erfolgreiche Team der LGGG. In einer Saison, die aufgrund der Pandemie unter besonderen Bedingungen verlief, hatten vier Ganderkeseer gleich im ersten Wettkampf des Jahres ein Ausrufezeichen gesetzt: Ben Traut, Luca Capille, Jonte Back und Lasse Rummler sprinteten als 4x50-Meter-Staffel in einer Zeit von 30,28 Sekunden allen anderen niedersächsischen Staffeln davon und blieben nur knapp über dem 20 Jahre alten Kreisrekord. Eine Stunde später liefen Ben Traut, Luca Capille und Jonte Back als 3x800-Meter-Staffel die zweitbeste Zeit des Bundeslandes. Dabei stellten sie einen neuen Kreisrekord auf.

Eine Extrarunde nach dem Rekord

Bei den deutschen Schülermannschaftsmeisterschaften verbuchten dann Jonte Back und Jan Nagel neue Rekorde. Back verbesserte im Weitsprung mit 4,29 Metern die mehr als 30 Jahre alte Bestmarke des Altkreises Oldenburg-Land. In seinem ersten 800-Meter-Rennen überhaupt lief Nagel eine Zeit von 2:47 Minuten und stellte ebenfalls einen Kreisrekord auf. Dabei lief er freiwillig noch eine dritte Runde – mit der Begründung, er sei noch nicht kaputt. "Derweil befanden sich sämtliche Gegner sitzend und nach Luft schnappend im Zielbereich", schildert Trainerin de Groot die ungewöhnliche Szene.

Im Mannschaftsdreikampf (4627 Punkte, Platz eins in Niedersachsen) und Mannschaftsvierkampf (5656 Punkte, Platz zwei in Niedersachsen) lieferten Jonte Back, Lasse Rummler, Ben Traut und Luca Capille zusammen mit Tim Stelling, Marco Becker und Moritz Diekmeyer zwei weitere hervorragende Ergebnisse ab. In beiden Fällen verpasste das Team den Kreisrekord nur knapp.

Ohne Endspurt zum Sieg

Auch bei den Regionsmeisterschaften mischten die Ganderkeseer ganz vorne mit. Ben Traut erkämpfte sich den Titel im Dreikampf, Jan Nagel siegte über 2000 Meter sowie über 1500 Meter im Crosslauf. Kurios: Jan Nagel gewann den 2000-Meter-Lauf in 7:18 Minuten und ging im Ziel davon aus, dass er noch eine Runde laufen müsse. Auf den üblichen Endspurt hatte er daher verzichtet. Marco Becker erkämpfte sich zudem die Bronzemedaille im Dreikampf und im 1500-Meter-Lauf.

"Dieses Team hat eine außergewöhnliche Einstellung zum Sport", betont Karen de Groot. Viele der zehn- und elfjährigen Jungen sind nicht nur in der Leichtathletik aktiv, sie spielen auch Fußball, Handball oder Tennis, betreiben Judo oder Schwimmen. Ihre Trainerin blickt bereits voller Vorfreude auf die neue Saison: "Angesichts der hohen Leistungsdichte innerhalb der Mannschaft wird es sehr spannend. Wenn sich niemand verletzt, muss man definitiv mit ihnen rechnen."

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+