Bahnhofsbrand in Ganderkesee

Mahnwache zum Jahrestag

Vor exakt einem Jahr ist der Ganderkeseer Bahnhof bei einem Brand schwer beschädigt worden. Seitdem halten sich Gerüchte, dass die Tat rechtsextrem motiviert sein könnte. Am Sonnabend gibt es eine Mahnwache.
13.10.2021, 14:57
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Mahnwache zum Jahrestag
Von Jochen Brünner

Auf den Tag genau ein Jahr ist es her, dass in der Nacht vom 13. auf den 14. Oktober 2020 ein Feuer den ehemaligen Bahnhof in Ganderkesee, in dem sich zu diesem Zeitpunkt die Gaststätte Don Gantero befand, schwer beschädigt hat. Die Polizei erkannte Spuren einer vorsätzlichen Brandstiftung, konnte aber bis zum heutigen Tag keine Täter ermitteln. Inzwischen wurden die Ermittlungen eingestellt. Da sich am Brandort Symbole der rechten Szene fanden und sich hartnäckig Gerüchte halten, dass die Tat politisch motiviert sein könnte, hat Linke-Ratsfrau Susanne Steffgen am Sonnabend, 16. Oktober, in der Zeit von 13 bis 15 Uhr eine Mahnwache vor dem Bahnhof initiiert. Unterstützt wird sie dabei vom Breiten Bündnis gegen Rechts aus Delmenhorst, vom So.Wi.Wir Bündnis Wildeshausen sowie vom Bündnis für solidarische Intervention aus Oldenburg. Daran wird sich ab 15 Uhr eine Demonstration anschließen, zu der das Bündnis für solidarische Intervention aufruft. Beide Veranstaltungen seien von den Behörden genehmigt, teilte Steffgen am Mittwoch mit.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Aenean commodo ligula eget dolor. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet. Quisque rutrum. Aenean imperdiet. Etiam ultricies nisi vel augue. Curabitur ullamcorper ultricies nisi. Nam eget dui. Etiam rhoncus.

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo.

Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc, quis gravida magna mi a libero. Fusce vulputate eleifend sapien. Vestibulum purus quam, scelerisque ut, mollis sed, nonummy id, metus. Nullam accumsan lorem in dui. Cras ultricies mi eu turpis hendrerit fringilla. Vestibulum ante ipsum primis in faucibus orci luctus et ultrices posuere cubilia Curae; In ac dui quis mi consectetuer lacinia. Nam pretium turpis et arcu.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren