Nach Streit in Schierbrok 22-Jähriger auf freiem Fuß

Der 22-jährige Mann, der bei einem Streit in Schierbrok seinen 20-jährigen Bruder am Montagabend schwer verletzt haben soll, ist wieder auf freiem Fuß. Die Polizei schließt eine Notwehrsituation nicht aus.
24.03.2021, 14:37
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
22-Jähriger auf freiem Fuß
Von Jochen Brünner

Mit Blick auf die gewalttätige Auseinandersetzung zwischen zwei Brüdern am Montagabend in Schierbrok, bei der ein 20-jähriger Mann schwer und ein 22-Jähriger leicht verletzt worden sind, hat die Polizei im Rahmen ihrer Ermittlungen keine Anhaltspunkte dafür feststellen können, dass der 22-Jährige die Tat absichtlich begangen habe. So könne zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht ausgeschlossen werden, dass er möglicherweise aus Notwehr gehandelt habe. Wie die Beamten mitteilen, sei er deshalb auf Veranlassung der Staatsanwaltschaft Oldenburg aus polizeilichem Gewahrsam entlassen worden.

Der Gesundheitszustand des 20-Jährigen, der bei dem Streit lebensgefährlich verletzt worden war, habe sich unterdessen stabilisiert. Er befinde sich aber weiterhin im Krankenhaus. Auch gegen ihn hat die Polizei ein Ermittlungsverfahren wegen eines versuchten Tötungsdeliktes eingeleitet.

Die Beamten ermitteln weiter in alle Richtungen. Nach derzeitigem Kenntnisstand hatte der 20-Jährige im Zuge der Auseinandersetzung Schüsse aus einer Schreckschusswaffe abgegeben. Sein 22-jähriger Bruder wiederum soll mehrmals mit einem Messer auf den 20-Jährigen eingestochen haben.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+