Reiten Sandra Auffarth für Olympiakader nominiert

Die Vielseitigkeitsreiterin des RV Ganderkesee ist in den deutschen Kader für 2021 berufen worden.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Sandra Auffarth für Olympiakader nominiert
Von Justus Seebade

Die Vielseitigkeitsreiterin Sandra Auffarth vom RV Ganderkesee ist für das Jahr 2021 in den deutschen Olympiakader berufen worden. Der Ausschuss Vielseitigkeit des Deutschen Olympiade Komitees für Reiterei hat die Paare für den Kader vorgeschlagen, der Deutsche Olympische Sportbund hat zugestimmt.

Sandra Auffarth ist mit Let’s Dance und Viamant du Matz dabei. Außerdem gehören Andreas Dibowski (Döhle) mit FRH Corrida, Michael Jung (Horb) mit fischerChipmunk FRH und fischerRocana FST, Ingrid Klimke (Münster) mit SAP Asha P und SAP Hale Bob OLD sowie Julia Krajewski (Warendorf) mit Samourai du Thot zum deutschen Olympia-Aufgebot für das kommende Jahr.

Nicht nur Sandra Auffarth vertritt den RVG auf nationaler Ebene. Zwei Talente des Vereins dürfen sich ebenso über Nominierungen freuen. Nina-Carlotta Meiners steht mit Emmi M im Vielseitigkeit-Nachwuchskader 2 der Altersklasse U21. Zudem sind Antonia Busch-Kuffner und Kastanienhof Cockney Cracker Teil des Dressur-Nachwuchskaders 1 (U16).

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+