Interview mit Musikerin Sandra Otte „Es darf ruhig noch etwas wachsen“

Um sich mehr auf die Musik konzentrieren zu können, ist Sandra Otte in ihrem Hauptberuf als Physiotherapeutin kürzer getreten. Nun gibt sie Konzerte in Trio-Besetzung, am Sonnabend in Ganderkesee.
07.10.2021, 15:50
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
„Es darf ruhig noch etwas wachsen“
Von Jochen Brünner

Sind Sie gut durch die Corona-Krise gekommen?

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren