Tierquälerei in Ganderkesee Toter Welpe in Schlutter

In der Berme nahe des Kreisverkehrs in Schlutter haben Passanten in der Nacht zu Freitag einen toten Welpen gefunden. Das Tier wies blutige Verletzungen am Kopf und am Bauch auf.
24.03.2020, 16:56
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Toter Welpe in Schlutter
Von Jochen Brünner

Ganderkeee-Schlutter. Die Polizei ist offenbar einem weiteren Fall von Tierquälerei in der Gemeinde Ganderkesee auf der Spur. In der Nacht zu Freitag haben Passanten gegen Mitternacht den Kadaver eines Welpen in der Berme des Schlutterwegs kurz vor dem dortigen Kreisverkehr gefunden. Wie die Beamten in ihrem Einsatzbericht mitteilen, habe das leblose Tier zahlreiche blutige Verletzungen im Bereich des Kopfes und des Bauches aufgewiesen.

Nach ersten Ermittlungserkenntnissen könnten die Verletzungen auf eine in Deutschland verbotene Kupierung des Hundes hindeuten, heißt es im Polizeibericht. Im konkreten Fall habe es sich um einen grau-braunen Welpen mit weißem Fell im Bauchbereich gehandelt. Die Rasse des Hundes ist nicht näher bekannt, allerdings könnte es sich um einen Pitbullwelpen handeln.

Zeugen, die Hinweise zu dem Besitzer des Hundes geben können oder Kenntnis über einen Welpenwurf haben, werden gebeten, ihre Hinweise unter der Telefonnummer 0 42 22 / 9 44 61 15 der Polizeistation Ganderkesee mitzuteilen.

Bereits im September 2019 war eine schwer verletzte Hündin, die vermutlich aus Bookholzberg stammte, in einer Delmenhorster Tierarztpraxis abgegeben worden. Der Fall „Betty“ hatte daraufhin bundesweit für Schlagzeilen gesorgt.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+