Tödlicher Unfall in Schierbrok 17-jähriger von Zug erfasst

Ein 17-jähriger Jugendlicher ist kurz vor dem Bahnhof Schierbrok von einem Zug erfasst und getötet worden. Offenbar hatte er versucht, den Bahnübergang trotz geschlossener Schranke zu überqueren.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
17-jähriger von Zug erfasst
Von Jochen Brünner

Bei einem Unfall am Bahnübergang am Sahrener Weg ist am späten Sonnabendabend ein 17-jähriger Jugendlicher tödlich verunglückt. Nach den bisherigen Erkenntnissen der Polizei wollte der junge Mann den Bahnübergang gegen 23.30 Uhr mit seinem Fahrrad trotz geschlossener Schranke überqueren und wurde dabei von dem Zug erfasst. Er starb noch an der Unfallstelle. Für den Zeitraum der Unfallaufnahme wurde der Bahnverkehr auf dem betroffenen Streckenabschnitt gesperrt. Der betroffene Zug fuhr noch bis zum Bahnhof nach Schierbrok weiter, wo die Fahrgäste schließlich ausstiegen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+