Polizei sucht Zeugen Autofahrer schubst 14-Jährigen in Graben

Die Polizei fahndet nach einem unbekannten Autofahrer, der am Donnerstagmorgen auf der Oldenburger Straße in Ganderkesee einen 14-jährigen Jungen bedroht hat. Zuvor hatte sich ein Beinaheunfall ereignet.
01.07.2021, 14:38
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Autofahrer schubst 14-Jährigen in Graben
Von Jochen Brünner

Ein bislang unbekannter Autofahrer hat am Donnerstagmorgen auf der Oldenburger Straße in Ganderkesee einen 14-jährigen Jugendlichen bedroht. Nach Angaben der Polizei war der 14-Jährige aus der Gemeinde Ganderkesee gegen 7.20 Uhr mit seinem Fahrrad auf dem Radweg an der Almsloher Straße in Richtung Ganderkesee unterwegs. Beim Passieren der dortigen Anschlussstelle der A28 kollidierte er beinahe mit einem schwarzen Smart, der die Autobahn verließ und im letzten Moment stark bremsen musste. Nachdem der 14-Jährige den Fahrer des Wagens offenbar beleidigt hatte, fuhr dieser hinter dem Jugendlichen her. Auf der Oldenburger Straße, in Höhe der Einmündung Fritz-Reuter-Straße, missachtete der Autofahrer eine rote Ampel, drehte, stellte seinen Wagen auf dem Grünstreifen ab und ging auf den 14-Jährigen zu. Anschließend packte er den Jungen an der Jacke, schubste ihn in den Graben und bedrohte ihn. Daraufhin kehrte er zu seinem Auto zurück und fuhr davon.

Der Smart habe das Kennzeichen OL und eine weiße Werbeaufschrift an der Fahrzeugseite gehabt, teilen die Beamten weiter mit. Im Rahmen ihrer Ermittlungen sucht die Polizei nun nach Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben. Wer entsprechende Hinweise auf den Täter oder das Fahrzeug geben kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 04431/9410 mit der Polizei in Wildeshausen in Verbindung zu setzen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+