Unfall in Ganderkesee E-Bike-Fahrer stirbt nach Kollision

Beim Versuch, die Huder Straße zu überqueren, hat ein 65-jähriger E-Bike-Fahrer am Dienstagnachmittag ein Auto übersehen. Bei der Kollision verletzte er sich so schwer, dass er später im Krankenhaus starb.
05.10.2022, 10:31
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
E-Bike-Fahrer stirbt nach Kollision
Von Jochen Brünner

Tödliche Verletzungen hat ein 65 Jahre alter E-Bike-Fahrer aus der Gemeinde Ganderkesee am Dienstagnachmittag bei einem Verkehrsunfall in Hohenböken erlitten. Wie die Polizei mitteilt, war der Mann gegen 16.45 Uhr auf dem Radweg der Huder Straße zwischen Bookholzberg und Hude unterwegs. Als er im Ortsteil Hohenböken die Fahrbahn überqueren wollte, übersah er das Auto eines 34-jährigen Huders, der die Huder Straße in der gleichen Richtung befuhr.

Bei der Kollision erlitt der 65-Jährige schwerste Verletzungen. An der Unfallstelle kümmerten sich zunächst Ersthelfer und Rettungskräfte um den Mann, ehe er mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen wurde. Dort erlag er jedoch seinen Verletzungen. Die Huder Straße blieb für die Dauer der Unfallaufnahme für den Durchgangsverkehr gesperrt.

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+