Fußball-Bezirksliga

VfL Stenum spielt wie aus einem Guss

Der VfL Stenum hat gegen den Aufstiegskandidaten SV Wilhelmshaven mit 5:0 gewonnen.
22.09.2019, 20:37
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
VfL Stenum spielt wie aus einem Guss
Von Michael Kerzel

Drei Heimspiele, drei Siege, 14:5 Tore: Der VfL Stenum weist derzeit eine perfekte Bilanz auf, wenn er am Kirchweg antritt. Dieses Mal dominierten die Mannen von Trainer Thomas Baake den SV Wilhelmshaven beim 5:0 (3:0)-Erfolg. Damit zog der VfL in der Bezirksliga-Tabelle am SVW vorbei auf Platz vier. „Der Sieg fällt vielleicht ein oder zwei Tore zu hoch aus, aber wir haben hochverdient gewonnen“, bilanzierte Baake, der von einer geschlossenen Mannschaftsleistung sprach.

In den ersten zehn Minuten hatten die Hausherren noch etwas Probleme mit den kombinationsstarken Wilhelmshavenern, die auch die ersten Chancen verbuchten. „Maik Panzram hält da jedoch gut und dann machen wir aus dem Nichts das 1:0. Das war dann das Signal an die Mannschaft, dass wir hier was holen können“, berichtete Baake. Besorgt hatte Dierk Fischer den Treffer (12.) nach Vorlage von Paul Fuhrken. Stenum blieb am Drücker und erhöhte durch Marten Michael und Bastian Morche schnell auf 3:0 (19./22.). „Alle Tore fielen aus dem Spiel heraus“, betonte Baake. Stenum baute dann etwas ab, ließ zu großen Abstand zu den Gegnern und konnte sich mehrfach bei Panzram bedanken, dass es keinen Gegentreffer vor der Pause gab. „In der zweiten Halbzeit waren wir dominant und haben zwei schöne Tore herausgespielt“, lobte Baake. Für das 4:0 zeichnete Maximilian Klatte verantwortlich (69.), das 5:0 markierte Tom Geerken (84.). „Der Gegner stand hoch, wir haben starke Steckpässe gespielt und verdient gewonnen“, fasste Baake zusammen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+