Abiturjahrgang 2022 Gleich viermal die Traumnote 1,0

Insgesamt 89 junge Menschen haben in diesem Jahr ihr Abitur am Gymnasium Ganderkesee bestanden. Gleich viermal gab es den "Traumdurchschnitt" von 1,0.
01.07.2022, 18:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Gleich viermal die Traumnote 1,0
Von Jochen Brünner

Es habe nur einen Weg für den diesjährigen Abiturjahrgang gegeben, die zahlreichen Corona-Entbehrungen zu überleben: Party-Kompensation. Das berichteten die beiden Schülervertreter Isa Oetken und Felix Rutayungwa am Freitag bei der traditionellen Abiturentlassung des Gymnasiums Ganderkesee in der Sporthalle am Steinacker. Denn natürlich war die Pandemie auch in der Feierstunde noch eines der beherrschenden Themen, und auch die anschließende Übergabe der Zeugnisse erfolgte noch „auf Abstand“.

Frei nach den Actionfilmen "Avengers" hatte sich der Jahrgang in diesem Jahr als Superhelden, den "Abivengers" inszeniert. Gleichwohl wies Schulleiterin Renate Richter in ihrer Ansprache darauf hin, dass die Absolventen ihr Abitur keinesfalls mit Superkräften, sondern mit ganz konventionellen Techniken wie Lernen und Büffeln geschafft hätten.

Insgesamt haben in diesem Jahrgang 89 junge Menschen ihr Abitur am Gymnasium Ganderkesee bestanden. Mit einem Gesamtschnitt von 2,37 habe der Jahrgang 2022 den vorherigen deutlich überflügelt. Gleich 25 Absolventen hätten eine Eins vor dem Komma, (Richter: "Eine irre hohe Zahl"), zwölf Schüler 1,4 und besser, und gleich viermal gab es sogar den Traum-Durchschnitt 1,0. Der Preis für das beste Abitur geht in diesem Jahr an Malin Rossius. Auf den gleichen Notendurchschnitt – wenn auch mit etwas weniger Punkten – kamen Nicolas Stauner, Jelte Linnemann und Annika Plate.

Weitere Schüler wurden für herausragende Leistungen in einzelnen Fächern geehrt. Gleich drei Preise räumte dabei Damon Bekusch an: Er erhielt nicht nur den DMV-Abiturpreis 2022 der Deutschen Mathematiker-Vereinigung für herausragende Abiturleistungen, sondern wurde auch noch von der Gesellschaft Deutscher Chemiker für sehr gute Leistungen im Fach Chemie sowie von der Deutschen Physikalischen Gesellschaft für besondere Leistungen im Fach Physik ausgezeichnet.

Jelte Linnemann und Sebastian Zafra Koch brachten es auf jeweils zwei Würdigungen: So überzeugte Sebastian Zafra Koch die Fachjuroren mit seinen Ergebnissen in Chemie und Physik. Jelte Linnemann wurde ebenfalls für seine Leistungen im Fach Chemie geehrt, erhielt gemeinsam mit Ronja Tönjes aber darüber hinaus auch noch den Preis der Arbeitsstelle für Religionspädagogik für hervorragende Abiturergebnisse im Fach evangelische Religion.

Weitere Auszeichnungen für sehr gute Leistungen im Fach Chemie gab es für Lea Kohlbrecher, Malin Rossius und Nicolas Stauner. Sina Hermann, Marvin Meyer, Keno Wielewicki und Shania Hotten haben sich ebenfalls besonders im Fach Physik hervorgetan.

Weitere Grußworte sprachen Elternvertreterin Croinna Schwenzel, die stellvertretende Landrätin Christel Zießler sowie Bürgermeister Ralf Wessel. Der Rathauschef erinnerte nicht nur an seine eigenen Überlegungen zu seinem Jobwechsel, sondern gab den Abiturienten einen Satz von Walt Disney mit auf den Weg: "Alle Träume können wahr werden, wenn wir den Mut haben, ihnen zu begegnen."

Zur Sache

Der Abi-Jahrgang 2022

Das Abitur am Gymnasium Ganderkesee bestanden haben (in alphabetischer Reihenfolge) Janis Abshagen, Luca Janus Albrecht, Tim Ballnus, Yann Bartels, Damon Bekusch, Nele Both, Vanessa Bronder, Lisa Budde, Finn Luca Cordes, Constantin Dallmann, Felix de Buhr, Manuel de Groot, Julina Alicia Decker, Malin Dreher, Leonie Dummann, Lina Marie Eggemann, Sinan Eissen, Henning Erkel, Veronika Feifer, Jona Feltes, Luca Findeisen, Johanna Geisler, Sophia Greinke, Thilo Griep-Ramig, Nina Sophie Grube, Celina Hartwig, Joshua Haupt, Sina Hermann, Jonas Urs Hoffmann, Rebecca Homburg, Shania Yasmin Hotten, Tim-Luca Ihde, Amelie Kaebler, Mara Kattner, Julian Kaufmann, Noah Klug, Marc-Oliver Kohaupt, Lea Kohlbrecher, Nanno Kohlschein, Simon Kösters, Marvin Krüger, Floriane Krüll, Maira Lachs, Lukas Lehmkuhl, Florian Lindemann, Jelte Linnemann, Britta Logemann, Lilian Maskow, Alexandra Menkens-Siemers, Fiona Meyer, Lea Sophie Meyer, Marvin Meyer, Phil Michalek, Isa Oetken, Malin Ostermann, Aleksandra Pawluczuk, Jan Fiete Pieper, Annika Plate, Rayk-Matthes Riekers, Maria Riesmeier, Max Rosemann, Greta-Henriette Rössing, Malin Rossius, Lukas Cedrik Rüdebusch, Felix Bigirwa Rutayungwa, Eliza Schäfer, Bennet Scheper, Karina Sophia Schillomeit, Noah Schleiken, Anna Schmeisser, Nele Marit Schumacher, Marek Seling, Thore Sperling, Nicolas Stauner, Simon Steinke, Till Steinmann, Ida Sternowsky, Céline Struck, Imke Stubben, Larissa Thöle, Ronja Tönjes, Jolina von Weyhe, Julia Maria Vossmann, Katharina Werner, Mieke Westermann, Ashley Wieder, Keno Wielewicki, Sebastian Zafra Koch sowie Lilly Ziegler.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+