Polizei ermittelt

38-Jähriger greift Helfer an

Als ein 70-jähriger Mann am Sonnabend versuchte, in Ahlhorn einem scheinbar hilflosen Mann zu helfen, ging dieser auf ihn los. Später stellte die Polizei fest, dass der Mann völlig betrunken war.
25.07.2021, 15:46
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
38-Jähriger greift Helfer an
Von Kerstin Bendix-Karsten
38-Jähriger greift Helfer an

Symbolbild.

Björn Hake

Ein 70-jähriger Mann hat am Sonnabend in Ahlhorn versucht, einem scheinbar hilflosen Mann zu helfen und wurde angegriffen. Wie die Polizei mitteilte, traf der 70-Jährige gegen 18.30 Uhr auf der Vechtaer Straße in Höhe des ehemaligen Fliegerhorstgeländes einen Mann, der augenscheinlich hilflos war. Als er dem 38-Jährigen helfen wollte, griff dieser seinen Helfer an und versuchte, auf ihn einzuschlagen. "Der 70-Jährige wurde glücklicherweise nicht verletzt", teilt die Polizei mit.

Im Anschluss stieg der 38-Jährige auf sein Pedelec und fuhr in Richtung Visbek davon. Im Rahmen der polizeilichen Fahndung konnten die Beamten den Verursacher schließlich ausfindig machen. Bei der nachfolgenden Kontrolle stellte sich heraus, dass der Mann mit 2,41 Promille erheblich alkoholisiert war, sodass eine Blutentnahme angeordnet wurde. Gegen den 38-Jährigen hat die Polizei entsprechende Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+