60.000 Euro Schaden Lastwagen ausgebrannt

Ein Laster hat an diesem Dienstag gegen 7 Uhr auf einem Betriebsgelände an der Vechtaer Straße in Großenkneten gebrannt. Laut Polizei ist das Feuer vermutlich durch einen technischen Defekt entstanden.
23.02.2022, 13:12
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Lastwagen ausgebrannt
Von Desiree Bertram

Ein Lastwagen hat am Dienstag gegen 7 Uhr auf einem Betriebsgelände an der Vechtaer Straße in Großenkneten gebrannt. Ein 54-jähriger Lasterfahrer aus Lastrup befuhr nach Polizeiangaben die Vechtaer Straße und nahm plötzlich Brandgeruch in seinem Fahrzeug wahr. Er stellte den Wagen daraufhin auf einem Betriebsgelände ab. Nachdem der Motorraum zunächst qualmte, stand kurze Zeit später das Führerhaus in Vollbrand, heißt es seitens der Polizei. Vermutlich sei das Feuer durch einen technischen Defekt entstanden. Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Ahlhorn und Sage löschten das Feuer. An dem Laster entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in einer Höhe von rund 60.000 Euro.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+