Keine Verletzten Brand an der Breslauer Straße in Harpstedt: Zwei Wohnhäuser in Flammen

Am Freitagmittag wurden Feuerwehr und Polizei zu einem Brand an der Breslauer Straße in Harpstedt gerufen. Verletzt wurde niemand, allerdings ist eines der betroffenen Häuser nicht mehr bewohnbar.
14.05.2021, 20:06
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Brand an der Breslauer Straße in Harpstedt: Zwei Wohnhäuser in Flammen
Von Ivonne Wolfgramm

Harpstedt. Einsatzkräfte der Feuerwehr und Polizei sind am Freitagmittag gegen 12.37 Uhr zu einem Brand an der Breslauer Straße in Harpstedt gerufen worden. Ein Anwohner bemerkte eine Rauchentwicklung im Bereich von zwei Wohnhäusern und informierte die Bewohner, teilt die Polizei mit.

Das Feuer begann im Carportbereich des rechtsseitigen Grundstückes, ging weiter über auf das angrenzende Dach, ein davor geparktes Wohnmobil sowie ein Elektrofahrzeug, das ebenfalls dort stand. Weiter breitete sich das Feuer auf das linksseitige Wohnhaus aus und ging auf ein davorstehenden Pkw samt Anhänger über.

Obwohl das Carport und ein Teil des Daches des rechten Wohnhauses beschädigt wurden, ist das Haus weiterhin bewohnbar. Das Dach des linken Wohnhauses wurde jedoch nahezu zerstört. Das Haus ist nicht mehr bewohnbar, das davor stehende Elektrofahrzeug wurde mit einem Spezialcontainer abtransportiert. 

Angaben zur Schadenshöhe oder Brandursache konnte die Polizei am Freitagabend noch nicht machen. Verletzt wurde allerdings niemand.

Insgesamt waren 121 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren aus Harpstedt, Wildeshausen, Beckeln, Prinzhöfte, Groß Ippener, Colnrade und des Landkreises Oldenburg mit 21 Fahrzeugen im Einsatz, ebenso wie die Malteser aus Harpstedt. Der Rettungshubschrauber Christoph 6 hat den Brand beim Überflug bemerkt und landete vorsorglich.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+