Fußball Enttäuschende Ergebnisse für Jahn und Harpstedt

Der Harpstedter TB hat die ersten Punkte der Saison abgegeben. Gegen den Ahlhorner SV verlor der HTB nicht nur das Spiel (0:1), sondern auch die Tabellenführung an den VfR Wardenburg.
20.09.2021, 15:20
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Niklas Johannson

Der VfR Wardenburg ist in der Fußball-Kreisliga als der große Gewinner des vergangenen Spieltags hervorgegangen. Während die Konkurrenz patzte, setzte sich das Team von Trainer Sören Heeren durch einen 4:2 (1:0)-Sieg beim TV Falkenburg mit nunmehr 22 Punkten an die Tabellenspitze – dicht gefolgt vom Harpstedter TB (21 Punkte). Dahinter folgen der TV Munderloh (18) – der eine überraschende 1:4 (0:1)-Niederlage beim VfL Stenum II kassierte –, der TV Jahn Delmenhorst (17) sowie der TSV Großenkneten (16).

Der TV Jahn verspielte in der letzten Sekunde den möglichen Heimsieg gegen die Reserve des VfL Wildeshausen. Für die Krandelkicker erzielte Marco Giovanni D'Elia den 2:2-Ausgleich in der vierten Minute der Nachspielzeit. Als letztes Kreisliga-Team musste an diesem Spieltag auch der Harpstedter TB die ersten Punkte der Saison abgeben. Gegen den Ahlhorner SV setzte es für den HTB eine ärgerliche 0:1 (0:0)-Heimpleite. "Wir haben nicht unseren besten Tag erwischt", betont Harpstedts Trainer Marcus Metschulat. Das Tor des Tages erzielte Kenan Krzewina (60.), nachdem ihn eine Flanke von der rechten Seite abgerutscht war und diese sich unhaltbar für HTB-Torwart Henrik Reineberg ins Netz senkte.

Sekunden zuvor hatte Timo Höfken die Führung auf dem Fuß, schoss das Leder jedoch in aussichtsreicher Position knapp über das Gehäuse. In der Schlussphase drängten die Hausherren zwar noch auf den Ausgleich. Doch bis auf eine weitere gute Möglichkeit von Höfken ließen die Gäste aus Ahlhorn lediglich Halbchancen zu. "Insgesamt wäre ein Unentschieden okay gewesen. Ich will aber auch nicht von einem unverdienten Sieg sprechen, bei uns fehlte der letzte Schritt", beklagt Metschulat, dessen Mannschaft am kommenden Freitag zum Spitzenspiel in Wardenburg erwartet wird.

Im Tabellenkeller reichte Stenum durch den bereits erwähnten Heimsieg gegen Munderloh die rote Laterne an den TV Falkenburg weiter.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+