Hospizbegleiter Warum sie etwas über Tod und Sterben lernen wollen

Claudia Bliefernich-Daum und Harald Seibert lassen sich in Harpstedt aktuell zu Hospizbegleitern ausbilden. Beide berichten von ihren Beweggründen und Erlebnissen.
27.05.2022, 10:02
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Jana Budde

Wenn Betroffene oder Angehörige sich am Lebensende eine Begleitung wünschen, können sie sich vielerorts an Hospizvereine wenden, die sie unterstützen. Claudia Bliefernich-Daum und Harald Seibert lassen sich aktuell für den Hospizverein Harpstedt zu Hospizbegleiterin beziehungsweise -begleiter ausbilden – und berichten von intensiven Erlebnissen.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Tagespass

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • 24 Stunden gültig, endet automatisch

1,99 €

Jetzt kaufen

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren