Vermüllung rund um Harpstedt „Ich weiß nicht, was in die Leute gefahren ist“

Für Eberhard Guba ist es unbegreiflich. In seinem Revier in Harpstedt findet der Förster immer wieder Müll. Doch nicht nur in den Wäldern gibt es Umweltverschmutzungen, sondern auch vor der eigenen Haustür.
23.03.2022, 12:29
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Sarom Siebenhaar

Plastikverpackungen, Tüten und Becher von Fastfood-Ketten, Glasflaschen oder Dosen sammeln sich in den Straßengräben der Gemeinde Harpstedt. „Wir brauchen nicht in die Südsee oder den Pazifik zu fahren, um sowas zu sehen“, sagt Revierförster Eberhardt Guba über die Verschmutzung und Vermüllung der Umwelt. Ein Blick in die Nebenräume der Straßen vor Ort würde reichen. „Wir haben das hier direkt vor unserer Haustür“, wettert Guba und beschreibt diese Verschmutzung als den „alltäglichen Wahnsinn“.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Tagespass

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • 24 Stunden gültig, endet automatisch

1,99 €

Jetzt kaufen

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren