Polizei stoppt Autofahrer Mit zwei Handys am Steuer

Mit gleich zwei Smartphones in den Händen ist am Donnerstagmorgen ein 34-jähriger Delmenhorster während der Fahrt auf der Autobahn 1 erwischt worden. Ihn erwartet nun ein hohes Bußgeld.
19.05.2022, 14:34
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Jacqueline Schultz

Auf die Spitze getrieben hat es am Donnerstagmorgen ein 34-jähriger Delmenhorster, der während der Fahrt auf der Autobahn 1 nicht nur ein Smartphone, sondern gleich zwei in Händen hielt und bediente. Laut Mitteilung stoppten Beamte der Autobahnpolizei den Mann gegen 7 Uhr im Bereich Harpstedt und machten ihn auf sein Fehlverhalten aufmerksam. Den 34-Jährigen erwartet nun ein Verfahren. In diesem Zusammenhang weist die Polizei noch einmal ausdrücklich darauf hin, dass das Bedienen von elektronischen Geräten während der Fahrt eine Ordnungswidrigkeit darstellt, die mit einem hohen Bußgeld sowie einem "Punkteverstoß" belegt ist. Zudem sei die damit einhergehende Ablenkung eine der Hauptunfallursachen, die nicht nur eine Gefährdung für die Verkehrsteilnehmer selbst, sondern auch für andere darstellt.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+