Reiten

Zahlreiche Schleifen für den RFV Diek-Bassum

Beim Reitturnier des Reitclubs "Sport" Harpstedt haben die teilnehmenden Reiter aus der Region etliche Schleifen gesammelt. Vor allem der RFV Diek-Bassum und der SV Heiligenfelde ragten heraus.
15.09.2021, 15:53
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Sina Stahlsmeier
Zahlreiche Schleifen für den RFV Diek-Bassum

Silber gab es für Uwe Stradtmann vom RFV Diek-Bassum und F.B.I. bei der L**-Dressur-Prüfung.

Vasil Dinev

Am vergangenen Wochenende richtete der Reitclub "Sport" Harpstedt ein Reitturnier mit Prüfungen für Einsteiger und bis zur Klasse M* in den Disziplinen Springen und Dressur aus. Die teilnehmenden Reiter aus der Region fuhren mit zahlreichen Schleifen und Platzierungen vom Turnierplatz. Besonders die Vereinsmitglieder des RFV Diek-Bassum waren erfolgreich. Sie fuhren 25 Platzierungen ein, davon fünf Mal die Spitzenposition, fünf Mal den zweiten Platz und sechs Mal Platz drei. Die Reiter des RV Heiligenfelde können sogar sechs Mal die goldene Schleife verzeichnen und drei Mal den Silberrang.

Die jüngsten Reiter gingen am Sonntagmittag auf dem Dressurplatz an den Start beim Führzügel-Wettbewerb setzten sich gleich zwei Mal Reiterinnen des RFV Diek-Bassum an die Spitze: Lara Klocke und Tabea Stelling erhielten nach einem tollen Ritt jeweils die goldene Schleife. Auch beim Reiter-Wettbewerb Schritt-Trab und Schritt-Trab-Galopp sahen die Richter Paare aus der Region an der Spitze. Anne Meyer sicherte sich im Sattel von Sternchen die goldene Schleife in der Prüfung ohne Galopp, Lina Marie Quast freute sich mit ihrer Monastella gemeinsam über einen weiteren tollen Erfolg in dieser Saison mit dem ersten Platz im Reiter-Wettbewerb Schritt-Trab-Galopp.

In der Dressurpferde-L war das Podium ausschließlich mit Reitern aus regionalen Vereinen besetzt. Franziska Richter mit Shetano K und Julia Job mit Benóit vom RV Heiligenfelde kämpften um die ersten beiden Plätze. Mit einer 7,9 setzte sich Richter deutlich an die Spitze. Platz drei ging an Marie Behrens vom RV Sudweyhe mit Vino. Die L*-Dressur auf Trense ging einmal mehr an Justine Platter und Herr Coolness. Mit der Wertnote 7,8 kam kein anderer Starter an ihnen vorbei – auch nicht Vereinskollegin Anne Fahrenholz mit Sallito, die sich mit Platz zwei zufrieden geben musste. Auf dem dritten Rang folgte Silke Müller vom RFV Diek-Bassum mit Damsey’s Little Boy. Die zweitschwerste Dressurprüfung des Turniers, eine L**-Dressur ging geschlossen an Mitglieder des RFV Diek-Bassum. Mit einer 7,6 durften Maike Sander und Loreley die Goldschleife entgegen nehmen. Silber gab es für Uwe Stradtmann und F.B.I. knapp vor Silke Müller und Dear Dobby. Der tolle Erfolg aus der L**-Dressur wiederholte sich auch in der schwersten Dressurprüfung des Turniers, der Prüfung auf M*-Niveau. Dort ging die goldene Schleife erneut an Maike Sander und Loreley, dieses Mal mit einer 7,5. Platz zwei vertedigte Silke Müller und auf Platz drei ritt Charlene Ortmann auf Carino amico.

Die jüngsten Teilnehmer starteten in einen Springreiter-Wettbewerb am Sonntag. Einen tollen vierten Platz erreichte dabei das Paar Emma Badelt und Naughty Nelson vom RV Sudwehye. Den folgenden Standard-Springwettbewerb gewannen alte Bekannte: Lina Marie Quast und Monastella und auch die Sieger des Stilspring-Wettbewerbes feierten tolle Erfolge: Leni Thalmann und Chucky vom RV Heiligenfelde.

Die Springpferdeprüfung der Klasse A* gewann Katharina Jasinski vom RFV Steller See mit Stardust. Das Paar setzte sich mit einer 7,6 an die Spitze. Jana Witt vom RFV Diek-Bassum sammelte in den Springpferdeprüfungen mit vier Pferden gleich fünf Schleifen. Für die Springreiterin gab es unter anderem zwei Mal die silberne Schleife und einmal die weiße für Platz drei.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+