Feuerwehreinsatz Blitzeinschlag verursacht Scheunenbrand in Hatten

Eine Scheune an der Hornmoorstraße in Hatten ist am späten Donnerstagabend nach einem Blitzeinschlag in Brand geraten. Rund 100 Feuerwehrkräfte verhinderten das Übergreifen der Flammen auf ein Wohnhaus.
01.07.2022, 16:05
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Jacqueline Schultz

Der Einschlag eines Blitzes hat am Donnerstag einen Scheunenbrand an der Hornmoorstraße in Hatten verursacht. Laut Einsatzbericht fing die Scheune, die an das Wohnhaus einer 64-Jährigen und eines 69-Jährigen grenzte, während eines heftigen Gewitters Feuer, nachdem ein Blitz eingeschlagen war. Die alarmierten Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren waren schnell vor Ort und konnten ein Übergreifen auf das Wohnhaus verhindern. Dennoch wird von einem hohen Sachschaden ausgegangen, da in der vollständig ausgebrannten Scheune mehrere Fahrzeuge und Werkzeuge lagerten. Die genaue Höhe des Schadens ist derzeit noch unbekannt. An den Löscharbeiten waren rund 100 Kräfte der Freiwilligen Feuerwehren Dingstede, Kirchhatten, Sandhatten, Sandkrug, Bergedorf und Ganderkesee beteiligt. Der Einsatz dauerte bis 2.30 Uhr. Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+