Feuerwehreinsatz

Wohnmobil brennt aus

Inmitten einer Wohnsiedlung ist am Dienstag ein Wohnmobil in Brand geraten. Zwei Nachbarn griffen ein und verhinderten Schlimmeres.
09.06.2021, 14:08
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Wohnmobil brennt aus
Von Kerstin Bendix-Karsten
Wohnmobil brennt aus

Symbolbild

Björn Hake

Das Eingreifen zweier Nachbarn hat am Dienstagmittag einen größeren Brandschaden in Sandkrug verhindert. Wie die Feuerwehr mitteilt, war ein Wohnmobil an der Bad-Sulza-Straße in Brand geraten. Über digitale Meldeempfänger und Sirene wurde die Sandkruger Feuerwehr unter dem Stichwort "Fahrzeugbrand klein" alarmiert. Kurze Zeit später rückten die ersten Kameraden zur Einsatzstelle aus.

Vor Ort bestätigte sich die gemeldete Lage. Zwei Nachbarn hatten das Feuer mit Gartenschläuchen jedoch bereits unter Kontrolle gebracht, sodass die Feuerwehr eigenen Angaben zufolge nur noch kleinere Nachlöscharbeiten durchführen musste. Ein Trupp unter schwerem Atemschutz kontrollierte mittels Wärmebildkamera das gesamte Wohnmobil auf versteckte Glutnester und Restwärme. Nach rund 30 Minuten konnten alle 18 Kameraden, die mit drei Fahrzeugen angerückt waren, die Einsatzstelle wieder verlassen. 

"Durch das umsichtige Eingreifen der beiden Nachbarn konnte Schlimmeres verhindert werden, und ein Übergreifen auf benachbarte Häuser und Carports wurde vermieden", heißt es seitens der Feuerwehr. An dem nicht mehr bewohnbaren Fahrzeug entstand erheblicher Sachschaden.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+