Zusammenstoß in Hatten Pony verursacht schweren Verkehrsunfall

Ein Pony hat sich in Hatten von seiner Tierführerin losgerissen und ist auf die Fahrbahn geraten. Es stieß mit einem Pkw zusammen. Der 47-Jährige Fahrer erlitt schwere Verletzungen.
10.05.2022, 08:41
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Pony verursacht schweren Verkehrsunfall
Von Hannah Krug

Ein Pony hat sich am Montag um 19.50 Uhr von seiner 37-jährigen Tierführerin losgerissen und ist auf die Fahrbahn des Hatter Weges geraten. Das berichtet die Polizeiinspektion Delmenhorst. Der Pkw eines in Richtung Kirchhatten fahrenden 45-Jährigen wurde erfasst.

Der Fahrer erlitt durch den Zusammenstoß schwere Verletzungen und wurde ins Krankenhaus gebracht. Das Pony starb am Unfallort. Der beschädigte Renault-Wagen war nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit und musste von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf etwa 15.000 Euro geschätzt.

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+