Tödlicher Unfall Fußgänger von Auto erfasst

Warum der Mann mitten auf der Hatter Landtraße in der Gemeinde Hatten (Landkreis Oldenburg) stand, ist noch unklar. Er wurde von einem Auto erfasst und starb. Die Polizei ermittelt.
15.03.2020, 18:24
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Fußgänger von Auto erfasst
Von Andreas D. Becker

Die Autofahrerin versuchte wohl noch zu bremsen, aber es gelang ihr nicht mehr: Sonnabendnacht gegen 2.22 Uhr überfuhr sie einen Fußgänger, der auf der Hatter Landstraße stand. Der Mann starb dabei. Laut Polizeibericht war die 40-Jährige in Richtung Kirchhatten unterwegs, als der 50-Jährige auf ihrem Fahrstreifen stand. Laut Polizei kam es sogar zu einer Vollbremsung, doch das reichte nicht. Der Mann wurde vom Auto erfasst und tödlich verletzt. Die Autofahrerin zog sich leichte Verletzungen zu, der Wagen ist nur noch ein wirtschaftlicher Totalschaden. Das Fahrzeug wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Oldenburg für die weiteren Untersuchungen beschlagnahmt. Für die Unfallaufnahme war die Hatter Landstraße auf Höhe des Unfallortes von 2.40 Uhr bis 5.35 Uhr voll gesperrt. Warum sich der Fußgänger auf der Fahrbahn befand, ist aktuell Gegenstand der Ermittlungen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+