Feuerwehreinsatz Brennender Dachstuhl in Hatterwüsting

Rund 80 Einsatzkräfte waren am Sonntag in Hatterwüsting gefordert, einen brennenden Dachstuhl eines mit Reet eingedeckten Anbaus am Heidepfad zu löschen. Die Schadenshöhe ist noch unbekannt.
02.05.2022, 08:34
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Jacqueline Schultz

Ein Dachstuhlbrand in Hatterwüsting hat am Sonntagmittag einen Großeinsatz der Feuerwehr erfordert. Laut Mitteilung brannte der Dachstuhl eines mit Reet eingedeckten Anbaus eines Einfamilienhauses am Heidepfad. Die Bewohner des Hauses hatten das Feuer zuvor selbst entdeckt und gegen 12 Uhr einen Notruf getätigt. Die Großleitstelle in Oldenburg alarmierte daraufhin die Feuerwehren Kirchhatten und Sandkrug sowie die Drehleiter der Feuerwehr Oldenburg.

Vor Ort kam es zu einer massiven Rauchentwicklung. Unter schwerem Atemschutz bekämpften mehrere Trupps die Flammen im Innen- sowie Außenangriff, ein Übergreifen auf das direkt angrenzende Einfamilienhaus konnte verhindert werden. Um alle Glutnester zu ersticken, mussten die Kameraden das Reet teils mühsam per Hand und Einreißhaken entfernen. Nach rund viereinhalb Stunden konnte der Einsatz abgeschlossen werden. Insgesamt waren rund 80 Kräfte vor Ort.

Der Anbau erlitt einen Totalschaden, verletzt wurde niemand. Über die Schadenshöhe sowie die Brandursache konnten bislang keine Angaben gemacht werden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+