Unfall auf A 29 Autofahrer verliert Kontrolle über sein Fahrzeug

Ein 59-jähriger Mann ist beim Auffahren auf die A 29 bei Hatten wegen der nassen Fahrbahn ins Schleudern geraten. Die Unfallstelle wurde schnell abgesichert.
11.07.2022, 16:14
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Autofahrer verliert Kontrolle über sein Fahrzeug
Von Kerstin Bendix-Karsten

Auf nasser Fahrbahn hat am Montag ein 59-jähriger Autofahrer die Kontrolle über seinen Wagen verloren und auf der A 29 im Bereich der Gemeinde Hatten einen Verkehrsunfall verursacht. Laut Polizeibericht wollte der 59-Jährige gegen 9.10 Uhr an der Anschlussstelle Sandkrug auf die Autobahn in Richtung Oldenburg auffahren. Auf nasser Fahrbahn geriet er mit seinem Auto auf eine Fahrbahnmarkierung und kam dadurch ins Schleudern. Sein Wagen kollidierte mit der Mittelschutzplanke und kam entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen. Der Mann blieb unverletzt. Der entstandene Schaden am Auto beläuft sich auf 7500 Euro. Die Polizei hebt in diesem Zusammenhang den Einsatz von Angehörigen der Bundeswehr und Mitarbeitern der Autobahn GmbH hervor, die auf die Unfallstelle zukamen und diese sofort absicherten.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+