Amazone-Werke in Hude „Wir haben hier alle Möglichkeiten“

Die Amazonenwerke haben ihre Ausbildungswerkstatt in Hude erweitert. Denn das Unternehmen will Nachwuchskräfte bedarfsgerecht in den eigenen Betrieben ausbilden und übernehmen. Ein Blick hinter die Kulissen.
05.10.2021, 14:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Klaus Derke

Mit circa 650 Mitarbeitern an den beiden Standorten Hude und Altmoorhausen ist der Landmaschinenhersteller Amazone der größte Arbeitgeber in der Gemeinde Hude. Wirtschaftlich steht das Familienunternehmen mit seinem Hauptsitz in Hasbergen sehr gut da. 2020 war für den Landmaschinenhersteller, der um die 80 Prozent seiner Produkte weltweit exportiert, sogar ein Rekordjahr, wie Hauke Jürgens, Personal- und Verwaltungsleiter in Hude sagt. Die hohen Auftragseingänge sind nur zu bewältigen mit einer starken Mannschaft, die sich mit dem Unternehmen identifiziert. Bei Amazone ist das der Fall. Viele Mitarbeiter sind seit Jahrzehnten dem Unternehmen treu. Und Amazone setzt auch sehr stark darauf, Nachwuchskräfte bedarfsgerecht in den eigenen Betrieben auszubilden und zu übernehmen.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren