Stichwahl um Bürgermeisteramt

Jörg Skatulla gewinnt in Hude

Nun steht fest, wer auf den amtierenden Bürgermeisters in Hude, Holger Lebedinzew, folgt. Der von der SPD unterstützte, parteilose Kandidat Jörg Skatulla setzte sich in der Stichwahl gegen Stephan Tapper durch.
26.09.2021, 23:16
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Jörg Skatulla gewinnt in Hude
Von Kerstin Bendix-Karsten

Jörg Skatulla wird neuer Bürgermeister in der Gemeinde Hude. Der parteilose Kandidat, nominiert von der SPD, setzte sich in der Stichwahl gegen Stephan Tapper (parteilos, unterstützt von der CDU) durch. Bereits bevor das letzte Wahllokal ausgezählt war, brandete gegen 20 Uhr im Rathaussaal Applaus auf. Zu diesem Zeitpunkt war klar, dass Tapper den Vorsprung von Skatulla nicht mehr aufholen würde. Am Ende erreichte Jörg Skatulla eine Zustimmung von 56,47 Prozent, Stephan Tapper kam auf 43,53 Prozent der Stimmen.

Am Wahlabend lagen beide ständig nah beieinander, wobei das Pendel immer zu dem Kandidaten der SPD ausschlug. Jörg Skatulla hatte von Anfang an die Nase vorn. Er holte alle drei Briefwahlbezirke, deren Ergebnisse zuerst ausgezählt waren, und neun weitere Wahlbezirke. In sechs Wahlbezirken lag Stephan Tapper vorn.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+