Fußball-Bezirksliga

Glücklicher Prestigeerfolg

Der FC Hude hast das Prestigeduell gegen BW Bümmerstede mit 4:1 gewonnen.
31.03.2019, 15:17
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Glücklicher Prestigeerfolg
Von Michael Kerzel

Bümmerstede. Der FC Hude hat in der Fußball-Bezirksliga mit 4:1 (1:1) gewonnen. Doch das Ergebnis im Prestigeduell bei BW Bümmerstede klingt deutlicher, als das Geschehen in Wirklichkeit war. Entscheidenden Anteil am Huder Erfolg hatte die prekäre Lage im Bümmerstede Tor: Hier musste mit Marcel Bobb ein Feldspieler aushelfen, da kein regulärer Keeper zur Verfügung stand. Zwei der vier Gegentore hätte ein gelernter Torwart wohl verhindert. „Es war ein glücklicher Sieg, das muss man so sagen“, meinte Hude-Coach Lars Möhlenbrock nach der Partie. Der FCH rückt durch den Dreier auf einen Punkt an Bümmerstede heran und setzt sich in der oberen Tabellenhälfte fest.

Im ersten Durchgang bestimmten die Hausherren das Geschehen, einen Treffer erzielten sie jedoch trotz guter Chancen zunächst nicht. „Sie hätten zwei oder drei Tore machen können“, berichtete Möhlenbrock. Auf den Gegenseite netzte Hude zum 1:0 (36.) ein: Jeremias Holtorp zog einen Freistoß aus 40 Metern Richtung Tor, und dieser senkte sich ins lange Eck. Bobb im BW-Kasten hatte die Flugbahn falsch eingeschätzt. Kurz vor dem Seitenwechsel glich Timo Goldner zum 1:1 aus (45.+2). Hude kam im zweite Durchgang wesentlich besser zurecht als noch vor der Pause. „Laufbereitschaft und Zweikampfstärke waren schon zu Ende der ersten Halbzeit besser als zu Beginn, mit der zweiten Halbzeit bin ich zufrieden“, sagte Möhlenbrock. Sein Team ging nach einer guten Stunde erneut in Führung: Ole Schöneboom schloss einen Konter zum 2:1 ab (65.). Bümmerstede drückte nun zwar, doch Mohamed Alawie besorgte mit einem Drehschuss aus 16 Metern die Entscheidung (86.). Wieder sah Bümmerstede Not-Schlussmann schlecht aus. Alawie war es auch, der in der Nachspielzeit den Endstand markierte – 4:1 (90.+4).

„Spielerisch war es nicht besonders gut, aber das ist auf den Plätzen aktuell auch nicht enfach. Der Platz in Bümmerstede war in Ordnung, aber Kurzpassspiel ist darauf schon schwierig“, bilanzierte Möhlenbrock. Letztlich falle der Sieg zu hoch aus, auch wegen des Bümmersteder Torwartproblems. „Aber wir nehmen das natürlich gerne mit“, fasste der FC-Coach die Partie zusammen.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+