Handball-Oberliga Frauen HSG Hude/Falkenburg will Schlusslicht Bützfleth nicht unterschätzen

Nach dem Sieg gegen das Topteam Friedrichsfehn/Petersfehn wartet auf die HSG Hude/Falkenburg nun ein Gegner aus dem Tabellenkeller. Diese Konstellation sei gefährlich, meint Trainer Lars Osterloh.
11.11.2021, 16:51
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
HSG Hude/Falkenburg will Schlusslicht Bützfleth nicht unterschätzen
Von Christoph Bähr

Oberliga Nordsee Frauen: Größer könnte die Fallhöhe kaum sein. Die HSG Hude/Falkenburg hat gerade beim vorherigen Tabellenführer SG Friedrichsfehn/Petersfehn mit 23:22 gewonnen und empfängt nun das Schlusslicht HSG Bützfleth/Drochtersen. „Das ist natürlich eine sehr gefährliche Konstellation. Wir müssen hoch konzentriert sein“, betont Hudes Trainer Lars Osterloh. Extra noch einmal auf seine Spielerinnen eingeredet hat er aber nicht: „Wir bereiten uns auf das Spiel ganz normal vor. Die sind alle erfahren und ehrgeizig genug, um Bützfleth nicht auf die leichte Schulter zu nehmen.“ Einen Punkt hat das Schlusslicht bisher erst geholt – am vergangenen Wochenende beim 16:16 gegen den Vorletzten TV Neerstedt. „Wenn wir unsere Leistung abrufen und vor allem in der Abwehr gut arbeiten, um Ballgewinne zu generieren, dann sollten wir das Spiel gewinnen“, sagt Osterloh.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc, quis gravida magna mi a libero. Fusce vulputate eleifend sapien. Vestibulum purus quam, scelerisque ut, mollis sed, nonummy id, metus. Nullam accumsan lorem in dui. Cras ultricies mi eu turpis hendrerit fringilla. Vestibulum ante ipsum primis in faucibus orci luctus et ultrices posuere cubilia Curae; In ac dui quis mi consectetuer lacinia. Nam pretium turpis et arcu.

In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Aenean commodo ligula eget dolor. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren