Unfälle in Wüsting und Harpstedt Betrunken von der Fahrbahn abgekommen

Obwohl sie Alkohol getrunken hatten, setzten sich ein 34-Jähriger und 17-Jähriger hinter das Steuer eines Autos. Sie verloren jedoch die Kontrolle über die Fahrzeuge.
05.12.2021, 15:50
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Betrunken von der Fahrbahn abgekommen
Von Kerstin Bendix-Karsten

Betrunkene Autofahrer haben Sonntagnacht zwei Unfälle im Landkreis Oldenburg verursacht. Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich der eine gegen 2 Uhr auf der Straße Am Klosterkiel in Wüsting. Ein 34-jähriger Autofahrer aus Hatten war auf gerader Strecke nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und dort mit zwei Bäumen kollidiert. Der Fahrzeugführer entfernte sich zunächst von der Unfallstelle, die Polizei konnte ihn aber im Nahbereich antreffen. Als die Beamten die Fahrtüchtigkeit des 34-Jährigen überprüften, stellten sie eine Atemalkoholkonzentration von 2,2 Promille fest. Es folgte eine Blutprobe und die Beschlagnahme des Führerscheins. Am Auto entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf 6000 Euro.

Zu einem weiteren Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss kam es gegen 6 Uhr in Harpstedt. Laut Polizeiangaben fuhr ein 17-jähriger Autofahrer bei schneeglatter Fahrbahn auf der Schulstraße in Richtung Ortsmitte, als er auf Höhe der Kastanienallee nach rechts von der Fahrbahn abkam und mit einem Baum kollidierte. Dabei wurde zudem ein hinter dem Baum geparkter Wagen beschädigt. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten bei dem 17-Jährigen, der zudem nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, eine Atemalkoholkonzentration von 1,27 Promille fest. Der Gesamtschaden liegt bei etwa 4000 Euro.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+