Gefährliche Körperverletzung Streitigkeiten enden in körperlicher Auseinandersetzung

Mit Schnittverletzungen ist ein 35-jähriger Mann am Donnerstag ins Krankenhaus gebracht worden. Verletzt wurde er bei einem Streit zweier Gruppen in Wardenburg.
21.01.2022, 15:17
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Streitigkeiten enden in körperlicher Auseinandersetzung
Von Kerstin Bendix-Karsten

Schwere Verletzungen hat ein 35-jähriger Mann am Donnerstagabend in Wardenburg erlitten. Wie die Polizei mitteilt, kam es gegen 20.50 Uhr zunächst zu Streitigkeiten zwischen zwei Gruppen, die schließlich im Bereich der Huntestraße/Oldenburger Straße in einer körperlichen Auseinandersetzung endeten. Dabei erlitt ein 35-Jähriger aus Wardenburg Schnittverletzungen. Rettungskräfte brachten den Mann in ein Krankenhaus. Ein 29-Jähriger aus Oldenburg wurde darüber hinaus leicht verletzt.

Ersten Ermittlungen zufolge sind sich die beteiligten Personen zum Teil langjährig bekannt. Weitere Tathintergründe liegen zurzeit nicht vor. Nähere Angaben zu der Tatwaffe oder den Personengruppen kann die Polizei derzeit nicht machen. Die Ermittlungen laufen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+