Bahnstrecke Delmenhorst-Osnabrück Zusätzliche Fahrten wären möglich

Eine kürzere Taktung auf der Bahnstrecke von Delmenhorst nach Osnabrück ist schon lange gewünscht. Dieser Wunsch scheint nun greifbarer zu werden – dank eines Gutachtens und einer Milliardenvereinbarung.
17.01.2022, 14:47
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Hergen Schelling

Seit Jahren wünschen sich Pendler und Fahrgastverbände kürzere Taktungen im regionalen Schienenverkehr. So auch auf der Bahnstrecke Delmenhorst-Bramsche-Osnabrück (Linie RB 58) mit den Haltepunkten in Ganderkesee, Brettorf und Wildeshausen, wo bisher die Züge der Nordwestbahn im Stundentakt verkehren. Zusätzliche Fahrten wären hier möglich – „wenn investiert wird“, erklärt Dirk Altwig, Sprecher der Niedersächsischen Landesnahverkehrsgesellschaft (LNVG).

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM 1. GEBURTSTAG

12 Monate

8,90 € 4,99 € mtl.
im Jahresabo

12 Monate 45% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren