Borkenkäferbefall in Wildeshausen Der Märchenwald in der Wiekau ist Geschichte

Statt dichtem Wald nur noch freie Fläche: Warum die Bäume auf dem Grundstück des Ehepaars Zemke in Wildeshausen abgeholzt werden mussten.
19.01.2022, 12:24
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Imke Harms

Mario und Kerstin Zemke lieben ihr Grundstück in der Wiekau in Wildeshausen. Seit acht Jahren wohnen sie hier. Und bislang konnten sie auf die Frage, wo oder wie sie denn leben, immer mit Stolz antworten: „Mitten im Wald.“ Das ist nun Geschichte, denn im vergangenen September sorgte der Borkenkäferbefall dafür, dass sämtliche Fichten auf dem Grundstück gefällt werden mussten. Und das waren viele. „Schätzungsweise so 160 bis 200 Stück“, sagt Mario Zemke, der wehmütig aus dem Wohnzimmerfenster blickt – direkt Richtung Autobahn.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM 1. GEBURTSTAG

12 Monate

8,90 € 4,99 € mtl.
im Jahresabo

12 Monate 45% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren