VfL Wildeshausen

Der Tabellenführer kommt

Der VfL Wildeshausen empfängt an diesem Donnerstag den SC Melle.
29.10.2019, 17:43
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Der Tabellenführer kommt
Von Justus Seebade

Landesliga Weser-Ems: Marcel Bragula predigt es wieder und wieder. „Grundsätzlich ist immer alles möglich“, sagt der Trainer des VfL Wildeshausen mit Blick auf die Partien in der Landesliga. Die bisherigen Resultate und der aktuelle Tabellenstand lassen aber eben auch keinen anderen Schluss zu. Der Tabellenerste hat auf die Abstiegszone gerade mal zehn Punkte Vorsprung. Genau dieser Primus, der SC Melle, ist der nächste Gegner der Wildeshauser. Mit 24 Zählern thront er an der Spitze, hat jedoch nur vier Punkte mehr auf dem Konto als die Krandelkicker. Zuletzt verlor der SC zwar gegen Bevern, davor war er aber fünf Partien in Folge ohne Niederlage geblieben. Auch auf Marcel Bragula macht Melle einen gefestigten Eindruck. „Sie verfügen über eine gute Mannschaft und haben einen sehr erfahrenen Trainer“, sagt der VfL-Coach, der von seinen Schützlingen ein ganz anderes Auftreten als in der ersten Halbzeit bei der jüngsten Pleite gegen Papenburg erwartet. So könne man nämlich kein Spiel gewinnen. Bei einigen Akteuren vermisste Bragula die nötige Leidenschaft. Das soll und muss sich nun wieder ändern, um die Festung Krandel zu verteidigen.

Anpfiff: Donnerstag um 14.30 Uhr in Wildeshausen

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+