Fußball-Landesliga

Last-Minute-Sieg für Wildeshausen

Die Krandelkicker haben dank eines Treffers von Steve Köster unmittelbar vor dem Abpfiff mit 2:1 beim SC BW Papenburg gewonnen.
13.09.2020, 19:22
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Last-Minute-Sieg für Wildeshausen
Von Justus Seebade

Papenburg. Die Landesliga-Fußballer des VfL Wildeshausen waren in Feierlaune – und dazu hatten sie auch allen Grund. Dank eines Treffers von Steve Köster in der vierten Minute der Nachspielzeit setzten sich die Krandelkicker mit 2:1 (1:1) beim SC BW Papenburg durch und fuhren so die ersten drei Zähler der Saison ein. Zum Auftakt hatte der VfL zu Hause mit 0:2 gegen den SV Sparta Werlte verloren.

Marcel Bragula berichtete von einer emotionalen Partie. „Es war eben ein typisches Landesliga-Spiel. Eng, knapp, umkämpft“, brachte es der Wildeshauser Coach auf den Punkt. Die Begegnung begann für seine Mannschaft optimal. Bereits in der zweiten Minute markierte Michael Eberle das 1:0. Nach einem Pass von Köster auf Maximilian Seidel legte dieser im Strafraum quer auf Eberle, der aus fünf Metern vollendete. Nur drei Zeigerumdrehungen später hätte die Nummer 15 des VfL den zweiten Treffer nachlegen müssen, doch er schoss dieses Mal aus ähnlicher Distanz über den Kasten. „Dann haben wir das Spiel aus der Hand gegeben. Ab der 20. Minute war Papenburg spielbestimmend. Wir sind dann ganz schön geschwommen“, schilderte Bragula. Folgerichtig fiel in der 31. Minute der Ausgleich durch Torben Lange. Einen weiten Einwurf von David Schiller köpfte er unhaltbar in die Maschen.

In der Pause musste Bragula den verletzten Marius Krumland auswechseln. „Das hat uns auch noch mal wehgetan“, sagte der VfL-Trainer. Sein Team habe sich in der zweiten Halbzeit jedoch gewehrt. Zudem war Torhüter Miguel Förster zweimal mit klasse Paraden zur Stelle. Papenburg dezimierte sich in der 84. Minute selbst, als Peter Wemken sich zu einer Tätlichkeit hinreißen ließ und mit glatt Rot vom Platz flog. Wenig später verpasste Kevin Radke mit einem Schuss aus 18 Metern das 2:1 nur knapp (90.). Weil unmittelbar vor dem Schlusspfiff jedoch Köster per Kopfball nach einer Flanke von Lukas Schneider traf, durften die Gäste jubeln.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+