Fußball-Landesliga Weser-Ems Mannschaftsfahrt sorgt für gute Stimmung beim VfL Wildeshausen

Der VfL Wildeshausen kann durch einen Sieg gegen den WSC Frisia Wilhelmshaven den Anschluss an die vorderen Plätze der Fußball-Landesliga schaffen. Ob die Partie stattfindet, ist aber offen.
05.11.2021, 14:20
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Mannschaftsfahrt sorgt für gute Stimmung beim VfL Wildeshausen
Von Christoph Bähr

Landesliga Weser-Ems: Drei Tage Düsseldorf am spielfreien Wochenende – die Fußballer des VfL Wildeshausen waren auf Mannschaftsfahrt. "Das waren wirklich witzige Tage, die den Teamgeist gestärkt haben", sagt Trainer Marcel Bragula. Inzwischen hat die Mannschaft den Fokus wieder voll auf das anstehende Heimspiel gegen den WSC Frisia Wilhelmshaven gerichtet. "Da treffen zwei Gegner auf Augenhöhe aufeinander. Natürlich wollen wir gewinnen", betont Bragula. Als Tabellenvierter liegen die Wilhelmshavener nur drei Punkte vor dem Sechsten Wildeshausen. Im Hinspiel siegten die Krandelkicker mit 2:1. Bragula freute sich zuletzt darüber, dass Christoph Stolle, Ole Lehmkuhl und Alexander Dreher wieder trainieren konnten. Ärgerlich war dagegen, dass Maximilian Seidel bei seiner Rückkehr ins Training plötzlich Schmerzen in der Kniekehle verspürte und wohl weiterhin ausfällt. Fyonn Rothe ist gesperrt. Dass die Partie gegen Wilhelmshaven stattfindet, ist noch nicht ganz sicher. Die Entscheidung werde kurzfristig fallen, sagt Bragula. Aktuell sind die Plätze im Krandel wegen Unbespielbarkeit gesperrt.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren