Fußball

Landesliga Weser-Ems wird erneut geteilt

Genau wie in der Bezirks- und Kreisliga wird auch in der Landesliga in der kommenden Saison erneut in zwei Staffeln gespielt. Die Regelung betrifft den VfL Wildeshausen.
11.06.2021, 10:35
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Landesliga Weser-Ems wird erneut geteilt
Von Justus Seebade
Landesliga Weser-Ems wird erneut geteilt

Der VfL Wildeshausen um Trainer Marcel Bragula tritt wieder in einer kleinen Staffel an.

INGO MÖLLERS

Die Fußballer des VfL Wildeshausen werden in der kommenden Saison erneut nicht in einer kompletten Landesliga Weser-Ems antreten. Wie der Bezirksspielausschuss bei seiner jüngsten Sitzung beschlossen hat, soll die Spielklasse wie schon in der Vorsaison in zwei Staffeln geteilt werden. Diese werden demnach exakt so besetzt sein wie in der annullierten Spielzeit 2020/21. Die Wildeshauser bekommen es also mit folgenden Mannschaften zu tun: WSC Frisia Wilhelmshaven, SC BW Papenburg, SV Hansa Friesoythe, SV Sparta Werlte, TuRa 07 Westrhauderfehn, VfL Germania Leer, SV Bevern und GW Firrel. Die Parallelstaffel besteht aus folgenden Teams: SV Holthausen-Biene, SC Melle, VfR Voxtrup, SV Falke Steinfeld, TV Dinklage, VfL Oythe, FC Schüttorf 09, SV GW Mühlen, SV Bad Rothenfelde und SV Union Lohne.

Auch die Bezirksligen Weser-Ems und die Kreisliga Oldenburg-Land/Delmenhorst werden wieder zweigeteilt (wir berichteten). Die Saison 2021/22 soll am 8. August beginnen, "sofern es die Verfügungslage der einzelnen Landkreise erlaubt", teilt der Bezirk Weser-Ems mit. Den Spielmodus der einzelnen Staffeln würden die jeweiligen Staffelleiter in einer gesonderten Video- beziehungsweise Telefonkonferenz mit den Vereinen besprechen, heißt es weiter.

Der Bezirkspokal 2021/22 soll am 1. August mit der ersten Runde starten. Die zweite Runde ist für den 11. August vorgesehen.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+