Fußball VfL Wildeshausen setzt sich im Elfmeterschießen durch

Die Krandelkicker haben die dritte Runde im Bezirkspokal erreicht. Bei SFN Vechta fiel die Entscheidung vom Punkt. Zum Matchwinner avancierte Torhüter Nico Prieto-Falk.
26.08.2021, 13:47
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
VfL Wildeshausen setzt sich im Elfmeterschießen durch
Von Justus Seebade

Knapper hätte die Entscheidung nicht sein können: Der Fußball-Landesligist VfL Wildeshausen hat mit 5:4 nach Elfmeterschießen gegen SFN Vechta gewonnen und damit die dritte Runde im Bezirkspokal erreicht. Nach 90 Minuten hatte es 1:1 gestanden. Zum Mann des Abends avancierte dabei Torhüter Nico Prieto-Falk, der nicht nur im Elfmeterschießen zwei Versuche der Gastgeber parierte, sondern auch schon zuvor eine starke Leistung im VfL-Kasten gezeigt hatte. "Er hat uns insbesondere in der ersten Halbzeit vor einem weiteren Rückstand bewahrt und war ein guter Rückhalt", lobte der Wildeshauser Trainer Marcel Bragula seinen Keeper.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo.

In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren