Fußball-Landesliga

VfL Wildeshausen ärgert den Tabellenführer

Die Krandelkicker haben dem SV Hansa Friesoythe ein 2:2 abgerungen. Etwas ärgerlich war allerdings, dass sie mit 2:0 geführt hatten.
19.09.2021, 20:28
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
VfL Wildeshausen ärgert den Tabellenführer
Von Justus Seebade

Der VfL Wildeshausen hat dem SV Hansa Friesoythe als erstes Team in dieser Saison Punkte abgeknöpft. Die beiden Fußball-Landesligisten trennten sich mit einem 2:2 (0:2)-Unentschieden. Auf der einen Seite ist dieses Ergebnis für die Krandelkicker natürlich ein Erfolg, schließlich traten sie beim unangefochtenen Tabellenführer an. Andererseits war es für Trainer Marcel Bragula und seine Mannschaft etwas ärgerlich, dass sie nach einer 2:0-Führung am Ende doch nur einen Punkt mit auf die Heimreise nahmen.

Von der Leistung seiner Mannen in den ersten 45 Minuten war der VfL-Coach begeistert: „Wir haben eine nahezu perfekte erste Halbzeit gespielt.“ Sowohl mit der Arbeit gegen den Ball als auch mit der Art und Weise, wie die Treffer erzielt wurden, war Bragula mehr als zufrieden. Beide Tore habe seine Elf „hervorragend“ herausgespielt. Beim 1:0 bediente Michael Eberle Rene Tramitzke mit einem Pass in die Schnittstelle (24.), beim 2:0 spielte Steven Müller-Rautenberg einen Doppelpass mit Tramitzke und vollendete (42.). Zudem wurde den Wildeshausern zwischendurch ein Abseitstor von Tramitzke aberkannt. Zu Beginn der zweiten Hälfte leisteten sich die Gäste jedoch einen fünfminütigen Aussetzer mit Fehlern, die Robert Plichta eiskalt ausnutzte (51./55.).

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+