Fußball-Landesliga VfL Wildeshausen springt wieder ins Haifischbecken

Nach dem personellen Umbruch haben die Krandelkicker sportlich gesehen eine ordentliche Vorbereitung absolviert. Enormes Verletzungspech überschattet diese jedoch. Das Auftaktspiel steigt an diesem Freitag.
05.08.2021, 15:59
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
VfL Wildeshausen springt wieder ins Haifischbecken
Von Justus Seebade

Wenn Marcel Bragula auf die Vorbereitung seines VfL Wildeshausen blickt, kommt er zu einem zwiegespaltenen Fazit. Zum einen ist da die sportliche Seite, die den Trainer des Fußball-Landesligisten durchaus zufriedenstellt. "Das war eine 2- bis 3+", urteilt er nach den Testspielen und der Erstrundenpartie im Bezirkspokal. In der Tat lesen sich die Ergebnisse ordentlich. Zum Aufgalopp gab es ein lockeres 9:0 gegen den Kreisligisten TSV Ganderkesee. Weitere Siege holten die Krandelkicker gegen die Bezirksligisten SFN Vechta (2:1) und SV Tur Abdin Delmenhorst (1:0). Bei den Heimauftritten gegen die Regionalligisten SV Atlas Delmenhorst und SSV Jeddeloh unterlagen die Wildeshauser zwar mit 0:4 beziehungsweise 0:1, machten ihre Sache aber jeweils nicht schlecht, vor allem gegen Jeddeloh. Im Pokal setzten sie sich mit 3:1 gegen den Bezirksligisten TuS Frisia Goldenstedt durch und steigerten sich hier nach einer mauen ersten Hälfte in der zweiten Halbzeit.

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren