Fußball-Landesliga VfL Wildeshausen möchte gegen Germania Leer kühlen Kopf bewahren

Germania Leer geht gleich aus zwei Gründen besonders motiviert in das Heimspiel gegen den VfL Wildeshausen. Für die Gäste komme es deshalb darauf an, cool zu bleiben, sagt Coach Marcel Bragula.
12.11.2021, 16:10
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
VfL Wildeshausen möchte gegen Germania Leer kühlen Kopf bewahren
Von Yannik Sammert

„Einen Gegner, der brennt", erwartet Wildeshausens Trainer Marcel Bragula in der Landesliga. Schließlich stehen die Fußballer des VfL Germania Leer als Tabellenvorletzter mit nur neun Punkten aus zwölf Partien vor dem Heimspiel gegen den VfL Wildeshausen unter Zugzwang. Zudem ist der ehemalige Trainer Michael Zuidema zurückgekehrt. Bragula rechnet mit einem hitzigen Duell und sagt: „In solchen Partien muss man erwachsen spielen“. Beim 3:2-Hinspielsieg für Leer zeigte Wildeshausen keine reife Leistung, sondern schenkte dem Kontrahenten zwei Elfmeter.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren