Arbeiten an der Alexanderkirche Neue Fassade soll circa 100 Jahre halten

Die Sanierungsarbeiten an der Alexanderkirche in Wildeshausen sind in vollem Gang. Bis Ende November soll alles fertig sein. Eine besondere Herausforderung ist die Beschaffung historischer Klostersteine.
18.10.2021, 11:14
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Melina Kersten

Die Ostfassade der historischen Alexanderkirche in Wildeshausen wird derzeit saniert. Besonders der Ortgang, so nennt sich der Dachrand an der Giebelseite eines Gebäudes, ist beschädigt. Witterungsumstände und Frost haben dem alten Gemäuer zugesetzt, erzählt Gemeindepfarrer Markus Löwe. Die Mängel habe Küster Wolfgang Jöllenbeck schon vor einiger Zeit entdeckt, als sich einige der Giebelsteine lösten und herunterfielen. Seitdem musste der Bereich hinter dem Bibelgarten mit Bauzäunen abgesperrt werden.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren