Erinnerungen Warum im Wildeshauser Hof eine Harley im Flur hängt

Es hätten mehrere Motorräder für Schumi-Fans werden sollen. Stattdessen blieb es beim Prototypen. Warum der Deal platzte, erzählt der Betreiber des Wildeshauser Hofs.
16.10.2021, 10:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Verena Sieling

Wer ein Hotel betritt, rechnet wohl nicht damit, dass im Eingang ein Motorrad hängt. Die rote Harley-Davidson, die im Wildeshauser Hof über den Köpfen der Besucher schwebt, hätte in den Verkauf gehen sollen. Doch es kam anders. Die Maschine erinnert Betreiber Oliver Nicolai an eine Begegnung mit einem legendären Rennfahrer: Michael Schumacher. Wegen einer aktuellen Netflix-Dokumentation ist der 51-Jährige, der sich 2013 bei einem Skiunfall schwere Kopfverletzungen zugezogen hat, wieder im Gespräch.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren