Kein Eingreifen nötig Feuerwehr rückt zweimal aus

Die Wildeshauser Brandbekämpfer sind am Montag gleich zweimal alarmiert worden. In beiden Fällen mussten sie jedoch kein Feuer löschen, auch weil Anwohner bereits beherzt eingegriffen hatten.
22.09.2020, 10:19
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Kerstin Bendix-Karsten

Zu zwei Einsätzen ist die Wildeshauser Feuerwehr am Montag ausgerückt. Der erste Alarm ging bereits am frühen Morgen um 6.53 Uhr ein. An der Harpstedter Straße sollte laut Meldung der Leitstelle ein Auto brennen. Die erste Erkundung ergab, dass es sich um einen Entstehungsbrand im Motorraum eines Fahrzeuges gehandelt hatte, berichtet die Feuerwehr. Diesen hatten bereits Anwohner mit einem Eimer Wasser gelöscht. „Wir kontrollierten den Motorraum mit der Wärmebildkamera und kühlten die Schadenstelle mit Wasser nach“, erklärt Pressewart Daniel Engels. Anschließend wurde die Einsatzstelle an die Polizei übergeben. Gegen 13.19 Uhr wurden die Brandbekämpfer schließlich zu einem Einsatz an der Daimlerstraße gerufen, weil dort in einem Gewerbebetrieb die automatische Brandmeldeanlage ausgelöst hatte. Es lag jedoch kein Schadenfeuer vor, eine Auslöseursache konnten die Feuerwehrleute nicht feststellen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+