Wildeshauser Kommunalpolitik CDU-Vorstand wehrt sich gegen Vorwürfe

Es rumort in der Wildeshauser Kommunalpolitik. Nachdem Austritt und der Kritik von Bodo Bode und Günter Lübke meldet sich nun der CDU–Stadtverband zu Wort. Er spricht von der Fortsetzung „alter Grabenkämpfe“.
21.01.2022, 09:38
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Hergen Schelling

Der Austritt der Ratsmitglieder Bodo Bode und Günter Lübke aus der CDU-Fraktion bleibt in Wildeshausen ein viel diskutiertes Thema. Jetzt meldet sich der Vorstand des CDU-Stadtverbandes zu Wort und zeigt sich über das Vorgehen der beiden „sehr verwundert“. Denn deren Tendenz, aus der Fraktion ausscheiden zu wollen, sei schon seit Anfang November bekannt gewesen, heißt es in einer Pressemitteilung, die vom Vorsitzenden Marcell Görke sowie dessen Stellvertretern Lars Menke und Patryk Harkebusch unterzeichnet ist.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-SAISONFINALE

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren