Kirchliches Amt Seelenpflege als Berufung

Der Wildeshauser Matthias Daniel bereitet sich derzeit auf die „Diakonweihe im Zivilberuf“ vor. Was dahinter steckt und wie er dazu kam, hat er im Gespräch erzählt.
18.07.2021, 14:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Imke Harms

„Wenn ich irgendwo jemanden in Not sehe, dann kann ich einfach nicht daran vorbeigehen. In mir sagt dann ein ganz deutliches Gefühl: Ich muss helfen“, sagt Matthias Daniel. Der Wildeshauser sieht die sogenannte „Seelenpflege“ als seine Berufung an – und er hat sich deshalb dazu entschieden, sich auf die „Diakonweihe im Zivilberuf“ vorzubereiten.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren