Wildeshauser Rat Der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte

Die Wildeshauser CDU-Fraktion ist geschrumpft. Bodo Bode und Günter Lübke gehen aus Verärgerung über den Führungsstil.
18.01.2022, 10:10
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Hergen Schelling

Nun ist es schon wieder passiert. Wie bereits in der vorherigen Wahlperiode, als einige Ratsmitglieder der CDU-Fraktion den Rücken kehrten und sich 2018 zur CDW zusammenschlossen, haben jetzt erneut zwei Ratsherren die CDU-Fraktion verlassen (wir berichteten): Bodo Bode, der im vergangenen September über die CDU-Liste erstmals in den Stadtrat einzog, und Günter Lübke, direkt gewählter Ratsherr seit 2011 und Ratsvorsitzender seit 2016. Gemeinsam bilden sie eine neue Fraktion mit dem Namen „pro Wildeshausen“. Der Austritt aus der CDU ist nach den Parteistatuten damit verbunden.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren